SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    Wasser & Abwasser

     

    Das Fachgebiet Wasser & Abwasser beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen der Wassergüte- und Wassermengenwirtschaft, der Verfahrenstechnik der Wasseraufbereitung, Abwasserreinigung und Schlammbehandlung, den hydrogeologischen Grundlagen der Wasserbewirtschaftung, der Wassergewinnung, -speicherung oder -verteilung sowie der Abwassersammlung und -ableitung.

    gwf - Wasser|Abwasser

    Das Konfliktfeld von Wasserwirtschaft und Landwirtschaft – eine Systemseanaly

    Autor: Frieder Haakh

    Ausgabe 12 

    2017 

    12 Seiten

    Das flächendeckende Nitratproblem und die massiven punktuellen Probleme mit Pestiziden zeigen, dass die stark lobbygesteuerte Agrarumweltpolitik hier bis auf wenige Ausnahmen erfolglos operiert. Im vorliegenden Beitrag wird anhand einer Systemanalyse aufgezeigt, wie die wirksamen Schalthebel ermittelt und die verhängnisvollen Wirkungskreisläufe weiterer Intensivierung mit übermäßiger Umweltbelastung und zunehmend unsicheren Erträgen in der Landwirtschaft erkannt und unterbrochen werden können. Die Systemanalyse führt auf die wirksamen Schalthebel (Messbarkeit von Agrarumweltleistungen, Anteil Ackerflächen, Effizienz der Beihilfen) und detektiert die kritischen Größen (Intensivierung, Resistenzen, Beihilfen, PSM- und Nährstoffbelastungen) des Systems Landwirtschaft-Wasserwirtschaft. Es wird deutlich, dass es zwingend notwendig ist, bei der Fortschreibung der Agrarpolitik „in Systemen“ zu denken. Ergänzt wird dies durch eine SWOT-Analyse, die die Chancen zukünftiger Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigt. Ebenfalls vorgestellt werden die bislang meist vernachlässigten Erfolgsfaktoren (Ziele, Aktionspläne, Ressourcen, Fähigkeiten, Anreize, Information, Projektüberwachung) für erfolgreiche Veränderungen sowie die Grundregeln für nachhaltige kybernetische Systeme, die es bei der Neuausrichtung der Agrarpolitik im System Landwirtschaft-Wasserwirtschaft einzuhalten gilt, um das System zu stabilisieren.