SciFo - ScienceForum

Angebot anfordern

Für ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nutzen Sie einfach unser Formular und wir kontaktieren Sie schnellst möglich.


>> zur Angebotsanfrage

Testzugang anfordern

Jetzt Zugang anfordern und 30 Tage kostenlos testen!

>> zum Testzugang

 Fragen zu SciFo?


>> FAQ


>> Kontaktieren Sie uns

 

 

Thermoprozesstechnik

 

Das Fachgebiet der Thermoprozesstechnik beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Anwender- und Forschungsberichten zur industriellen Wärmebehandlung von Stoffen, dem Erwärmen, Glühen, Härten, Schmelzen und Gießen sowie dem Bau und der Ausrüstung von gasbeheizten Industrieöfen und industriellen Elektrowärmeanlagen.

 

gwi - gaswärme international

Auswirkungen der L -/H-Gas-Marktraumumstellung auf die Thermoprozesstechnik

Autor: Jörg Leicher / Anne Giese / Bernhard Naendorf / Sabine Roemer / Martin Kronenberger / Rolf Albus / Klaus Görner
Ausgabe 04  2016 
7 Seiten
Schlüsselwörter: Thermoprozesstechnik

Die Marktraumumstellung von L - auf H-Gas im Nordwesten Deutschlands stellt auch für die industriellen Erdgasverbraucher eine erhebliche Herausforderung dar. Aufgrund der hochgradigen Spezialisierung in den verschiedenen Branchen und Anwendungen werden hier in vielen Fällen Sonderlösungen entwickelt werden müssen, um die jeweiligen Anlagen und Prozesse ohne Verschlechterungen bei Produktqualität, Effizienz oder Schadstoffemissionen auf den neuen Brennstoff anpassen zu können.

gwi - gaswärme international

Auswirkungen der L -/H-Gas-Marktraumumstellung auf die Thermoprozesstechnik

Autor: Jörg Leicher / Anne Giese / Bernhard Naendorf / Sabine Roemer / Martin Kronenberger / Rolf Albus / Klaus Görner
Ausgabe 04  2016 
7 Seiten
Schlüsselwörter: Thermoprozesstechnik

Die Marktraumumstellung von L - auf H-Gas im Nordwesten Deutschlands stellt auch für die industriellen Erdgasverbraucher eine erhebliche Herausforderung dar. Aufgrund der hochgradigen Spezialisierung in den verschiedenen Branchen und Anwendungen werden hier in vielen Fällen Sonderlösungen entwickelt werden müssen, um die jeweiligen Anlagen und Prozesse ohne Verschlechterungen bei Produktqualität, Effizienz oder Schadstoffemissionen auf den neuen Brennstoff anpassen zu können.