SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    Industriearmaturen & Dichtungen

     

    Das Fachgebiet Industriearmaturen & Dichtungen beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Industriearmaturen-Anbietern und -Anwendern und informiert über Armaturen und ihre Komponenten im Bereich der Chemie und Verfahrenstechnik, der Kraftwerks- und Wärmetechnik, der allgemeinen Industrie, der Wasserwirtschaft, der Abwassertechnik, der Sterilanwendung sowie der Dichtungstechnik.

     

    Bitte beachten Sie, dass die Zeitschrift Dichtungstechnik seit 2017 nicht mehr erscheint. Die Inhalte finden sich in der Industriearmaturen.

     

     

    Dichtungstechnik

    Dichtheitsprüfung mit schaumbildenden Flüssigkeiten - kritische Anmerkungen zu einer in der Praxis üblichen Prüfmethode

    Autor: Wolfgang Abt
    Ausgabe 01 
    6 Seiten
    Schlüsselwörter: Dichtungstechnik

    In der praktischen Anwendung von Dichtwerkstoffen, insbesondere bei solchen auf Basis von Fasern, besteht eine scheinbare Diskrepanz zwischen den Leckageraten der Dichtungswerkstoffe und den angewen-deten Dichtheitsprüfmethoden. Wegen der einfachen und preiswerten Handhabung ist die Verwendung eines sogenannten "Lecksuchsprays" als einfachstes Verfahren üblich. Nicht selten überrascht dann das erzielte Ergebnis, nämlich eine sichtbare "Leckage", die der erwarteten Dichtheit (scheinbar) widerspricht, was unweigerlich Diskussionen nach sich zieht. Den Anwendern ist dabei häufig nicht bewusst, welche Größenordnungen von Leckagen sie sichtbar machen und dass die jeweilige Leckagerate eine komplexe Funktion des gesamten Dichtsystems darstellt. Der Beitrag soll die Zusammenhänge kurz beleuchten und den An-wender vor Fehlinterpretationen schützen.