SciFo - ScienceForum

Angebot anfordern

Für ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nutzen Sie einfach unser Formular und wir kontaktieren Sie schnellst möglich.


>> zur Angebotsanfrage

Testzugang anfordern

Jetzt Zugang anfordern und 30 Tage kostenlos testen!

>> zum Testzugang

 Fragen zu SciFo?


>> FAQ


>> Kontaktieren Sie uns

 

 

Industriearmaturen & Dichtungen

 

Das Fachgebiet Industriearmaturen & Dichtungen beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Industriearmaturen-Anbietern und -Anwendern und informiert über Armaturen und ihre Komponenten im Bereich der Chemie und Verfahrenstechnik, der Kraftwerks- und Wärmetechnik, der allgemeinen Industrie, der Wasserwirtschaft, der Abwassertechnik, der Sterilanwendung sowie der Dichtungstechnik.

 

Bitte beachten Sie, dass die Zeitschrift Dichtungstechnik seit 2017 nicht mehr erscheint. Die Inhalte finden sich in der Industriearmaturen.

 

 

Industriearmaturen

Neues pneumatisches Antriebskonzept vereint bewährte Funktionsprinzipien

Autor: OLAF KLIEMISCH
Ausgabe 04  2016 
3 Seiten
Schlüsselwörter: Industriearmaturen & Dichtungen

Bei der Auslegung von pneumatischen Antrieben für Industriearmaturen ist die richtige Abstimmung der Antriebsgröße ein bedeutender Faktor. Pneumatische Antriebe sind deshalb bauartbedingt in ihrer Größe gestaffelt. Auch mit einem fein abgestuften Größenkonzept kommt es regelmäßig vor, dass das Drehmoment der Armatur eine Überdimensionierung des Antriebes notwendig macht. Im unteren Drehmomentbereich hat das auf die Energieeffizienz und auf den Einkaufspreis nur einen marginalen Einfluss. Je größer diese nicht optimal aufeinander abgestimmte Armatur-Antriebs-Einheit wird, desto relevanter ist eine feine Abstimmung von Armatur und Antrieb, um Ineffizienz und erhöhte Kosten zu vermeiden. Explizit der Drehmomentbereich, ab dem ein Übergang von Aluminiumprofil-Antrieben auf die sogenannte Heavy-Duty-Bauart notwendig ist, ist davon betroffen. Hier setzt die in diesem Beitrag beschriebene, neu entwickelte Antriebsbauart an. Die Stärke des neuen Konzeptes liegt vor allem darin, dass Armatur und Antrieb eine optimale Einheit bilden.