SciFo - ScienceForum

Angebot anfordern

Für ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nutzen Sie einfach unser Formular und wir kontaktieren Sie schnellst möglich.


>> zur Angebotsanfrage

Testzugang anfordern

Jetzt Zugang anfordern und 30 Tage kostenlos testen!

>> zum Testzugang

 Fragen zu SciFo?


>> FAQ


>> Kontaktieren Sie uns

 

 

Gas & Energie

 

Das Fachgebiet Gas & Energie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Gewinnung, Erzeugung, Verteilung und Anwendung von Erdgas, Biogas und Gas allgemein in der industriellen und  kommunalen Gaswirtschaft. Das Themenspektrum umfasst die Gasversorgung, den -transport, die -speicherung und den -handel, die Gasgewinnung, den Gasmarkt und Regulierungen, den Rohrleitungsbau, -instandhaltung und -prävention, die Gasgerätetechnik, MSR - Messen-Steuern-Regeln, Smart Metering, Smart Grid, Smart Energy, Power to Gas, die Gasbeschaffenheit, die Biogaserzeugung, -aufbereitung und -einspeisung sowie neue Technologien.

 

gwf - Gas+Energie

Wandel in der Großgasmesstechnik

Autor: Marko Terrahe
2018 
8 Seiten

Zu Beginn der Großgasmessung wurde der Zählerstand noch monatlich abgelesen und mechanische Mengenumwerter (MU) prägten das Bild in den Anlagen. Die Zustandsgleichung und Eichfehlergrenzen haben scheinbar als Einzige die Jahrzehnte überlebt. Was führte also zum Wandel? „Zuerst kam der Strom und dann das Telefonkabel“. Seit diesem Moment ist der Bedarf an Messdaten rasant angestiegen und die Digitalisierung nahm ihren Lauf. Messstellenbetreiber (MSB) beschäftigen sich heutzutage nicht nur mit neuen Messgeräten, sondern zunehmend mit Telekommunikationsnetzen, weiteren Datenschnittstellen und gesetzlichen Anforderungen. Themen, denen sich die Branche schon seit vielen Jahren stellt. Der Bereich „Gerätetechnik Gas“ bei innogy Metering betreibt schon seit 2005 IP-basierte Datenkommunikation und erarbeitet stetig neue Kundenlösungen für rund 4.000 RLM-Zählpunkte. Dieser Bericht soll zeigen, wie MSB den Wandel in der Großgasmessung schaffen.

gwf - Gas+Energie

Wandel in der Großgasmesstechnik

Autor: Marko Terrahe
2018 
8 Seiten

Zu Beginn der Großgasmessung wurde der Zählerstand noch monatlich abgelesen und mechanische Mengenumwerter (MU) prägten das Bild in den Anlagen. Die Zustandsgleichung und Eichfehlergrenzen haben scheinbar als Einzige die Jahrzehnte überlebt. Was führte also zum Wandel? „Zuerst kam der Strom und dann das Telefonkabel“. Seit diesem Moment ist der Bedarf an Messdaten rasant angestiegen und die Digitalisierung nahm ihren Lauf. Messstellenbetreiber (MSB) beschäftigen sich heutzutage nicht nur mit neuen Messgeräten, sondern zunehmend mit Telekommunikationsnetzen, weiteren Datenschnittstellen und gesetzlichen Anforderungen. Themen, denen sich die Branche schon seit vielen Jahren stellt. Der Bereich „Gerätetechnik Gas“ bei innogy Metering betreibt schon seit 2005 IP-basierte Datenkommunikation und erarbeitet stetig neue Kundenlösungen für rund 4.000 RLM-Zählpunkte. Dieser Bericht soll zeigen, wie MSB den Wandel in der Großgasmessung schaffen.