SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    Automatisierung von Wassersystemen

     

    Die im Mai 2016 zur IFAT erstmals erschienene Zeitschrift liefert fundierte Informationen rund um Automatisierungslösungen für Wassersysteme. Das redaktionelle Spektrum umfasst die Themen Sensorik, Analytik, Automation/Steuerungen, Datenübermittlung, Aktorik, Software.

    Diese Themen finden sich sowohl im Trinkwasser, Abwasser aber auch im Kühl- und Prozesswasser.

    Quellfassungsanlagen zur Trinkwasserversorgung

    Technische und naturwissenschaftliche Grundlagen für den Bau und Betrieb von Quellfassungen für die Wasserversorgung

    Autor(en): Christoph Treskatis/Horst Tauchmann
    1. Auflage 2014
    692 Seiten
    ISBN: 978-3-8356-7126-3
    Schlüsselwörter: Trinkwasserversorgung, Hydrogeologie, Quellwasser, Wasserbeschaffenheit, Quellgebäude, Quellstube, Quellschüttung, Quellensanierung, Ökologie, Mikrobiologie, Quellschutzgebiete, Tracerversuche, Perennierende Quellen, Saisonal austretende Quellen

    Quellen gelten in unserer heutigen komplexen Welt einerseits als ursprüngliche Lebensräume – andererseits als „natürliche“ Trinkwasser- oder Heilwasserlieferanten. Rund acht Prozent des Trinkwassers werden in Deutschland aus Quellen gewonnen, in einzelnen Bundesländern sogar bis zu 19 Prozent. Schwerpunkte der Quellwassergewinnungen hierzulande sind die Mittelgebirge und das Alpenvorland, die Nördlichen Kalkalpen und die Karstgebiete der Fränkischen und Schwäbischen Alb.  Die Vorsorgung der Bevölkerung mit sauberem Wasser aus Quellen hat eine lange Tradition. Viele heute noch genutzte Quellen wurden in Mitteleuropa bereits Anfang des 20. Jahrhunderts zur leitungsgebundenen Wasserversorgung gefasst. Die meisten Fassungen stammen aber aus der Nachkriegszeit, als die Bevölkerungszahlen anstiegen und der Wasserbedarf auch in den zuvor ländlich strukturierten Kommunen zunahm. Quellfassungen sind individuell geplante und von vielfältigen Einflussfaktoren bestimmte Bauwerke. Die Einflüsse des geologischen Standortes, der Gestaltung der Fassung sowie der Wartung und Instandhaltung fördern oder mindern die Quellschüttung und die Verwendbarkeit des Quellwassers für die Trinkwasserversorgung in unterschiedlichem Ausmaß. Der Sanierungsbedarf älterer Fassungen ist insbesondere mit den hygienischen Anforderungen an das Wasser für den menschlichen Gebrauch gestiegen. Das neue, umfangreiche Fachbuch beschäftigt sich mit Quellen zur Trinkwassergewinnung und klammert die Mineralwasser-, Thermalwasser- und Heilwasserquellen bewusst aus, da hier andere Bewertungsmaßstäbe und Nutzungskonzepte gelten. Mit dieser Neuerscheinung über den Bau und Betrieb von Quellfassungen für die Trinkwasserversorgung wird die Reihe der Standardwerke zur Wassergewinnung im Deutschen Industrieverlag fortgeführt. Das Buch wendet sich gleichermaßen an Betreiber wie Planer und Genehmigungsbehörden, die mit der Wasserversorgung beschäftigt sind.Zahlreiche Bilder, Grafiken, Tabellen und Funktions-Schemata zeigen die historische Entwicklung, veranschaulichen geologische und hydrogeologische Bedingungen und vermitteln die technischen Grundlagen der Quellwassergewinnung.Auch erhältlich als Buch + interaktives eBook.

    Verlag: DIV Deutscher Industrieverlag