SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    Thermoprozesstechnik

     

    Das Fachgebiet der Thermoprozesstechnik beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Anwender- und Forschungsberichten zur industriellen Wärmebehandlung von Stoffen, dem Erwärmen, Glühen, Härten, Schmelzen und Gießen sowie dem Bau und der Ausrüstung von gasbeheizten Industrieöfen und industriellen Elektrowärmeanlagen.

     

    gwi - gaswärme international

    Leichtbausystem zur Vermeidung silikogener Feinstäube bis 1.450 °C

    Leichtbausystem zur Vermeidung silikogener Feinstäube bis 1.450 °C

    Autor: Ulrich Schmidt

    Ausgabe 01 

    2014 

    5 Seiten

    Schlüsselwörter: Reports,Thermoprozesstechnik,Feuerfest und Werkstofftechnik,Industrieöfen und Anlagen

    Das Auskleidungssystem und die Optimierung der Dämmstoffkombinationen einer feuerfesten Zustellung bestimmt ganz wesentlich die Wirtschaftlichkeit einer Ofenanlage. Das Verhältnis der Investitionskosten zur Produktionsleistung, zur Produktqualität, zur Betriebssicherheit, zum Wartungsaufwand, und der späteren Entsorgung sind die entscheidenden Faktoren der Wettbewerbsfähigkeit einer Ofenauskleidung. Ziel war es deshalb, einerseits einen leichten, korrosionsbeständigen Aufbau und andererseits, durch eine modulare Bauweise die Möglichkeit einer dem Einsatz angepassten Dämmung zu schaffen. Anlagenplaner, Verfahrenstechniker, Konstrukteure und Betreiber arbeiten daher permanent an einer Leistungssteigerung der Anlagen. Lightweight construction system to avoid silicogenic fine dust up to 1,450 °C With the variable SiC anchors and the abrasion-resistant front layers, the lightweight construction system SilitTherm offers an economic and future-oriented alternative to avoid silicogenic fine dust in industrial kilns up to 1,450°C. Thanks to the variety and versatile combinations of diverse insulating materials in a layered construction technique, an optimised, long-lasting and safe lining is also achieved with regard to the physically and chemically critical operating conditions.

    gwi - gaswärme international

    Leichtbausystem zur Vermeidung silikogener Feinstäube bis 1.450 °C

    Leichtbausystem zur Vermeidung silikogener Feinstäube bis 1.450 °C

    Autor: Ulrich Schmidt

    Ausgabe 01 

    2014 

    5 Seiten

    Schlüsselwörter: Reports,Thermoprozesstechnik,Feuerfest und Werkstofftechnik,Industrieöfen und Anlagen

    Das Auskleidungssystem und die Optimierung der Dämmstoffkombinationen einer feuerfesten Zustellung bestimmt ganz wesentlich die Wirtschaftlichkeit einer Ofenanlage. Das Verhältnis der Investitionskosten zur Produktionsleistung, zur Produktqualität, zur Betriebssicherheit, zum Wartungsaufwand, und der späteren Entsorgung sind die entscheidenden Faktoren der Wettbewerbsfähigkeit einer Ofenauskleidung. Ziel war es deshalb, einerseits einen leichten, korrosionsbeständigen Aufbau und andererseits, durch eine modulare Bauweise die Möglichkeit einer dem Einsatz angepassten Dämmung zu schaffen. Anlagenplaner, Verfahrenstechniker, Konstrukteure und Betreiber arbeiten daher permanent an einer Leistungssteigerung der Anlagen. Lightweight construction system to avoid silicogenic fine dust up to 1,450 °C With the variable SiC anchors and the abrasion-resistant front layers, the lightweight construction system SilitTherm offers an economic and future-oriented alternative to avoid silicogenic fine dust in industrial kilns up to 1,450°C. Thanks to the variety and versatile combinations of diverse insulating materials in a layered construction technique, an optimised, long-lasting and safe lining is also achieved with regard to the physically and chemically critical operating conditions.