SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular und wir kontaktieren Sie schnellst möglich.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt Zugang anfordern und 30 Tage kostenlos testen!

    >> zum Testzugang

     Fragen zu SciFo?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    gwf - Wasser|Abwasser

    Zukunft der Klärschlammentsorgung und Phosphorrückgewinnung

    Autor: David Montag / Wibke Everding / Susanne Malms / Johannes Pinnekamp
    Ausgabe 11  2015 
    10 Seiten
    Schlüsselwörter: Abwasser,Kläranlagen,Abwasserbehandlung,Klärschlamm

    In diesem Beitrag wird vorgestellt, wie die aktuell diskutierten rechtlichen Anforderungen der Klärschlammverordnungsnovelle konkret auf den Kläranlagen bzw. beim Klärschlammmanagement umgesetzt werden können. Mit Verfahren zur Phosphorrückgewinnung aus Schlammwasser werden die rechtlichen Vorgaben aufgrund zu hoher Rest-Phosphor-Gehalte im Klärschlamm im Regelfall nicht erfüllt werden können. Dagegen ermöglichen mindestens zwei Verfahren zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm auf Basis der derzeit erreichten Phosphorreduzierungen für durchschnittliche Phosphor-Konzentrationen in Klärschlamm eine nachfolgende Mitverbrennung. In jedem Fall konform mit den neuen Anforderungen wird eine Monoverbrennung des Klärschlamms mit anschließender Phosphorrückgewinnung bzw. eine rückholbare, separate Langzeitlagerung der Aschen sein.