SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    Industriepumpen + Kompressoren

    Hermetisch dichte Spaltrohrmotorpumpen in der Raffinerietechnik

    Autor: Roland Krämer

    Ausgabe 02 

    2008 

    7 Seiten

    Schlüsselwörter: Pumpen

    In Raffinerieanlagen zählen Kreiselpumpen zu den häufigsten Arbeitsmaschinen. Ihrer Betriebssicherheit und Funktionstüchtigkeit wird ein hoher Stellenwert beigemessen. In Anbetracht der Schwierigkeiten und insbesondere der Kosten, die mit der Wartung von mechanischen Gleitringdichtungen verbunden sind, haben Anlagenplaner und Betreiber in zunehmendem Maße die Vorteile von hermetischen Pumpen erkannt. In der Praxis hat sich gezeigt, dass hermetische Pumpen in der Regel weniger reparaturanfällig sind als konventionelle Kreiselpumpen mit Gleitringdichtung und dadurch höhere Standzeiten aufweisen. Somit bieten hermetische Pumpen, neben der absoluten Dichtheit und höheren Sicherheit, zusätzlich den Vorteil minimaler Wartung bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit. Seit dem Jahre 2000 gibt es mit der API 685 eine Spezifikation, die den Einsatz von dichtungslosen Kreiselpumpen in Raffinerien und in der Petrochemie standardisiert: API 685 ­ Sealless Centrifugal Pumps for Petroleum, Heavy Duty Chemical and Gas Industry Services.