SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    gwi - gaswärme international

    Gasbeschaffenheitsänderungen: Lösungsansätze für industrielle Feuerungsprozesse

    Autor: Jörg Leicher / Anne Giese / Eren Tali / Matthias Werschy / Steffen Franke / Hartmut Krause / Holger Dörr / Michael Kunert

    Ausgabe 06 

    2013 

    15 Seiten

    Schlüsselwörter: Wärmebehandlung,Brenner Technologie,Management und Betrieb

    Die Liberalisierung des deutschen Erdgasmarkts, die sich ändernde Versorgungssituation in Europa sowie die zunehmende Bedeutung brennbarer Gase aus regenerativen Quellen (etwa Biogas oder auch Wasserstoff aus Power-to-Gas-Szenarien) können dazu führen, dass die chemischen Zusammensetzungen und damit die Verbrennungseigenschaften von Gasen im deutschen Erdgasnetz in größerem Umfang als bisher räumlichen und zeitlichen Schwankungen unterworfen sein werden. Während die Flexibilisierung und Diversifizierung der Erdgasversorgung eine Reihe ökonomischer und ökologischer Vorteile mit sich bringt, sehen sich die Betreiber sensibler verfahrenstechnischer Fertigungsprozesse, etwa im Bereich der Glas-, Keramik- oder Metallindustrie, mit neuen Herausforderungen konfrontiert, da sich bei manchen dieser Prozesse selbst geringfügige Änderungen der Prozessparameter unmittelbar auf Produktqualität, Prozesseffizienz und Schadstoffemissionen auswirken können. Im Rahmen des DVGW-Forschungsvorhabens „Untersuchungen der Auswirkungen von Gasbeschaffenheitsänderungen auf industrielle und gewerbliche Anwendungen (Phase 1 und 2)“ (Fördernummer G 1/06/10), werden die potenziellen Auswirkungen von Gasbeschaffenheitsänderungen auf industrielle Feuerungsprozesse untersucht, Herausforderungen identifiziert und Lösungsansätze erarbeitet. Gas quality changes: consequences for industrial combustion processes The liberalization of the German market for natural gas, a changing supply situation in Europe as well as the increasing role of fuel gases from sustainable sources such as biogas and gases from “power-to-gas” scenarios may lead to greater variations of the chemical composition and hence combustion characteristics of the natural gas distributed in the German gas grid. While this growing flexibility and diversity of the natural gas supply offers a number of economic and ecological benefits, operators of sensitive thermal processes, for example in the glass, ceramics or metals industry, are confronted with new challenges since even small changes in operating parameters may have a direct impact on product quality, process efficiency and pollutant emissions in these manufacturing processes. In the course of a DVGW-funded research project, the potential consequences of gas quality variations on industrial combustion processes are investigated. Critical aspects are identified and possible solution approaches presented.