SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    3R

    Permanentes Monitoring von UV-Strahlern als Voraussetzung der kontrollierten, gesteuerten Aushärtung großer Liner-Durchmesser mit hohen Wanddicken

    Autor: Von Christian Noll

    2019 

    4 Seiten

    Schlüsselwörter: Reports,Rohrleitungstechnik

    UV-Lichthärtende Schlauchliner werden serienmäßig seit Anfang der 1990er Jahre eingesetzt. Wurden sie anfangs überwiegend nur in sogenannten kleinen Durchmessern bis DN 500 zur Sanierung von Entwässerungsleitungen eingesetzt, haben diese Schlauchliner, insbesondere in den letzten Jahren, auch hervorragende Lösungen zur Sanierung großer Rohr-Durchmesser bis DN 1800 anzubieten. Die Liner mit ihren verschiedenen Durchmessern und Wanddicken von bis zu 20 mm sollen vollständig, gleichmäßig und effizient durchhärten. Die Härtung bei der UV-Lichthärtung erfolgt in Sekundenbruchteilen. Um dies dabei umzusetzen, ist ein steuerbarer, kontrollierbarer Aushärteprozess zu gewährleisten.