SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    Prozesswärme

    Vorteil von Hybrid-Erwärmung und neuen Induktorkonzepten bei der Schmiedeerwärmung

    Autor: Helmut Krammer, Markus Langejürgen
    2019 
    5 Seiten
    Schlüsselwörter: Reports,Thermoprozesstechnik,Management und Betrieb

    Die Induktionstechnik erlaubt es, auf kleinem Bauraum eine kompakte, saubere, gut steuerbare und reproduzierbare Erwärmung bis hin zu sehr hohen Anwendungstemperaturen zu realisieren. Trotzdem werden klassische Ofenkonzepte mit fossilen Brennstoffen immer dann eingesetzt, wenn eine hohe geometrische Werkstückvielfalt erwärmt werden muss. Wenn keine hohen Anforderungen an die Dynamik des Prozesses und ein gleichmäßiger Betrieb gefordert sind, können auch der geringere Primärenergieverbrauch und die reduzierten Kosten interessant sein. In diesem Artikel wird gezeigt, wie die beiden oft im Wettbewerb stehenden Konzepte vorteilhaft miteinander kombiniert werden und so ein Gesamtprozess entsteht, der eine deutliche Energie- und Kosteneinsparung erlaubt. Mit diesem Hybridbetrieb wird die Induktion im hohen Temperaturbereich betrieben. Dies erlaubt dann den Einsatz eines neu entwickelten Spulenkonzeptes, das sowohl mit der hybriden Erwärmung, aber auch der reinen Induktionserwärmung deutliche Vorteile gegenüber bisherigen Konzepten aufweist.