SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    gwf - Wasser|Abwasser

    Kleinere Druckbehälter durch Berücksichtigung des transienten Wärmeübergangs bei der Druckstoßberechnung?

    Autor: Frieder Haakh
    2019 
    12 Seiten
    Schlüsselwörter: Reports,Wasser & Abwasser

    Der Beitrag zeigt, wie bei der Druckstoßberechnung der zeitabhängige Wärmeübergang auf das Luftpolster im Druckbehälter berücksichtigt werden kann. Das vorgestellte Verfahren erlaubt damit eine zutreffende Beschreibung der transienten polytropen Zustandsänderung, da die zeitliche Änderung des Polytropenexponenten einfließt. Neu ist die Berücksichtigung von n = n(t) im Druckstoßprogramm. Das an einer realen Anlage validierte Berechnungsverfahren ergibt, dass innerhalb bestimmter Randbedingungen Druckbehälter im Vergleich zur Dimensionierungsberechnung mit konstantem Polytropenexponenten kleiner ausgelegt werden können, was zu Kosteneinsparungen führt.