SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    gwf - Gas+Energie

    Aktueller Stand der Marktraumumstellung

    Autor: Rolf Albus und Bernhard Naendorf
    2019 
    8 Seiten
    Schlüsselwörter: Reports,Gas & Energie

    Die Marktraumumstellung befindet sich im fünften Jahr. Bisher wurden knapp 300.000 Gasgeräte von Erdgas L auf Erdgas H angepasst, darunter waren jedoch erst wenige Industrie- und Gewerbekunden (RLM-Kunden), hier ist mit deutlich größeren Zahlen in den kommenden Projekten zu rechnen. Die technische Grundlage für die Anpassungsarbeiten bildete das praxiserprobte und bewährte DVGW-Regelwerk., Aufgrund der Erdbebenproblematik im Groninger Gasfeld in den Niederlanden ist mit einem weiteren Produktionsrückgang zu rechnen. Um möglichen Engpässen entgegenzuwirken, wurden schon verschiedene Industriekunden umgestellt, sodass hier nicht unerhebliche Gasmengen frei werden. Des Weiteren wurden Konvertierungskapazitäten bereitgestellt, die ebenfalls positiv auf die Mengensituation einwirken werden. Diese Maßnahmen bestätigen eindringlich, dass die Marktraumumstellung im vorgegebenen Zeitrahmen des Netzentwicklungsplans Gas zwingend abzuarbeiten ist – es gibt keinen weiteren Puffer, geschweige denn einen alternativen Plan., Vordringlichste Aufgabe der Branche ist es daher immer noch, ausreichend qualifiziertes Personal auf Basis des DVGW-Regelwerks auszubilden und so bereitzustellen, dass die anfallenden Aufgaben bei der Erhebung und Anpassung von Gasgeräten, der Qualitätssicherung, dem Projektmanagement, der Materiallogistik, der Organisation etc. termingerecht und mit einem Höchstmaß an Qualität erledigt werden können. Die Zeit drängt, denn ab 2020 müssen jährlich bis zu 550.000 Gasgeräte plus einer unbekannten Anzahl von RLM-Kunden angepasst werden.,