SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular und wir kontaktieren Sie schnellst möglich.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt Zugang anfordern und 30 Tage kostenlos testen!

    >> zum Testzugang

     Fragen zu SciFo?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    3R

    Sind Kampfmittel bei grabenlosen Verfahren ein Risiko?

    Autor: Sören Herschel, Günter Gruber
    Ausgabe 07-08  2017 
    4 Seiten
    Schlüsselwörter: Rohrleitungstechnik,Korrosionsschutz,Regelwerk

    Durch die Kriegsgeschehen während des Zweiten Weltkriegs wurde Österreich – genau wie Deutschland – mit Kampfmitteln schwer belastet, wodurch Blindgänger und/oder unsachgemäß entsorgtes Kriegsmaterial aus dem Luft- und Bodenkrieg gefährliche Spuren hinterlassen haben. Sprengstoffalterung und Einwirkungen durch Feuchte, Energie usw. tragen zur Brisanz dieser seit über 70 Jahren im Boden befindlichen Rückstände zusätzlich bei (Bild 1). Gesetze und Normen geben einen Weg vor, um allen Baubeteiligten bestmögliche Sicherheit zu ermöglichen. Dieser Fachbeitrag zeigt die Situation aus dem Blickwinkel der grabenlosen Verfahren.