SciFo - ScienceForum

    Angebot anfordern

    Für ein individuelles, bedarfsgerechtes Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Nutzen Sie einfach unser Formular zur Kontaktaufnahme.


    >> zur Angebotsanfrage

    Testzugang anfordern

    Jetzt SciFo 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

    >> zum Testzugang

    WEITERE FRAGEN RUND UM SCIFO?


    >> FAQ


    >> Kontaktieren Sie uns

     

     

    GI - Gebäudetechnik in Wissenschaft & Praxis

    Co-Simulation am Beispiel eines Dialyseraums

    Autor: Joachim Seifert / Ralf Gritzki / Alf Perschk / Markus Rösler / Martin Knorr / Michael Wild / Carsten Russ

    Ausgabe 02 

    2017 

    11 Seiten

    Thermische Behaglichkeit ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Auslegung und beim Betrieb von heizungs- und raumlufttechnischen Anlagen. Dies gilt für alle von Personen genutzten Gebäude. Eine besondere Bedeutung erfährt das Themengebiet der thermischen Behaglichkeit jedoch in den Bereichen, in denen sich Menschen, die gesundheitlich beeinträchtig sind, in Gebäuden aufhalten. Insbesondere sind hier medizinische Einrichtungen zu nennen. Einen dieser speziellen Räume stellen Dialysestationen dar, da hier die Menschen aus medizinischen Gründen oftmals mehrere Stunden an einem sehr begrenzten Ort verharren müssen und zudem behandlungsbedingt besonders empfindlich gegenüber Lufttemperaturschwankungen sind. In der nachfolgenden Veröffentlichung sollen daher diese besonderen Aspekte der Dialysestationen im Fokus der Analysen stehen. Mittels einer Co-Simulation1 werden verschiedene anlagentechnische Übergabesysteme für den Heiz- und den Kühlfall analysiert. Ziel der dokumentierten Untersuchungen ist es dabei, die grundsätzliche Charakteristik der Systeme zu beschreiben und Vor- und Nachteile herauszuarbeiten.