SciFo - ScienceForum

Angebot anfordern

Für ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nutzen Sie einfach unser Formular und wir kontaktieren Sie schnellst möglich.


>> zur Angebotsanfrage

Testzugang anfordern

Jetzt Zugang anfordern und 30 Tage kostenlos testen!

>> zum Testzugang

 Fragen zu SciFo?


>> FAQ


>> Kontaktieren Sie uns

 

 

GI - Gebäudetechnik in Wissenschaft & Praxis

Monitoring und Betriebsoptimierung – Vergleich der Prognose des Energieverbrauchs mit neuronalen Netzen und linearen Modellen

Autor: Markus Tritschler / Moritz Tritschler
Ausgabe 04  2017 
10 Seiten

Für die Überwachung des Strom- und Heizenergieverbrauchs der Kreissparkasse Göppingen werden zwei verschiedene Arten von Prognosemodellen verglichen: künstliche neuronale Netze und lineare Regressionsmodelle. Die Untersuchungen zeigen, dass mit neuronalen Netzen die Prognosen genauer sind. Der Aufwand zur Modellbildung ist allerdings größer, da der Netzaufbau, d.h. die Anzahl der Neuronen pro Schicht, jeweils fallabhängig ermittelt werden muss. Beide Prognosemodelle erleichtern die Verbrauchsüberwachung im Rahmen von technischem Monitoring oder Energiemanagement.